2019


Die New-York-Times-Bestseller-Autorin Deborah Feldman eröffnete das Festival und präsentierte ihre Werke "Unorthodox" und "Überbitten". Moderation: Juri Steiner. (Fotos: Livio Baumgartner)

Mia Couto, einer der bedeutendsten Schriftsteller Afrikas, stellte seinen neuen Roman "Imani" vor.

Moderation: Michael Kegler, deutsche Stimme: Oriana Schrage. (Fotos: Livio Baumgartner)


Der diesjährige Georg-Büchner-Preis-Träger Lukas Bärfuss im Gespräch mit der letztjährigen Büchner-Preis-Trägerin Terézia Mora zur Frage, was wir von der Literatur in Zukunft noch erwarten können. (Fotos: Livio Baumgartner)

Die deutsche Bestseller-Autorin Judith Schalansky unterhielt sich mit der Philosophin Barbara Bleisch über ihr neues Buch "Verzeichnis einiger Verluste". Im Anschluss Vertonung des Stummfilms "Weisse Schatten" (USA, 1928) durch die Band Bitter Moon. Mit einer Einführung von Pablo Assandri / IOIC.

(Fotos: Livio Baumgartner)

Der britische Booker-Preis-Träger Julian Barnes präsentierte seinen neuen Roman "The Only Story".

Moderation: Thomas Bodmer, deutsche Stimme: Ariela Sarbacher. (Fotos: Livio Baumgartner)

Die feministische Star-Autorin Roxane Gay trat erstmals im deutschsprachigen Raum auf und stellte ihr Bestseller "Bad Feminist" und "Hunger" vor. Moderation: Sarah Owens, deutsche Stimme: Miriam Japp. (Fotos: Johanna Saxen)

Words on Stage – Best of Spoken Word. Der furiose Festival-Schlussabend mit Helene Bockhorst, Matto Kämpf, Lara Stoll, Interrobang, Simon Chen. Moderation: Knackeboul. (Fotos: Johanna Saxen)